Rissesanierung

Sowohl Asphalt- als auch Betonstraßen weisen immer wieder Risse auf. Hohe Temperaturschwankungen, Frosteinwirkung, unterschiedliche Mischgutqualitäten, Untergrundbewegungen und die Alterung der Verkehrsflächen führen zu Spannungen im Belag, die die Schäden verursachen.

Durch die Rissesanierung mit Heißvergussmasse nach der H SR werden diese Schäden beseitigt, bevor die Schicht unter einer größeren Zerstörung und somit kostenintensivere Sanierungsmethoden leidet.

 

Fräs-Verguss-Verfahren / Fräs-HPS

Nach dem Verfahren werden die Risse durch das Fräsen aufgeweitet und dauerhaft mit Vergussmasse nach TL Fug-StB zweifach vergossen und abgesplittet.

 

Riss-Abdeckverfahren / HPS

Nach dem Verfahren werden Risse mit Vergussmasse nach TL Fug-StB einfach vergossen und abgesplittet. 

 

Rissesanierung mit REFUG 2 K

Zusätzlich zu den Standardverfahren bieten wir die Rissesanierung mit der Kaltvergussmasse Refug 2 K an. Dieses Produkt gehört zur Familie der REaktivAsphalte. Mit dem Refugomaten oder der Refugmaschine werden hohe Tagesleistungen erzielt.

Die Vorteile gegenüber den anderen Verfahren sind:

  Vollständige Verfüllung der Rissräume

  Hohe Griffigkeit

  Arbeiten ohne offene Flamme

  Sofort einsatzbereit

  In Innenräumen anwendbar

 

 

Download PDF Bitumenemulsion